Informationen für Käufer

Objektinformation

Sämtliche zur Versteigerung stehenden Objekte sind im Online-Katalog zu finden. Alle Objekte werden Online mit dem entsprechendem Foto und den grundlegendsten Informationen dargestellt. Zusätzlich empfehlen wir für eine fundiertere Auseinandersetzung mit den Objekten den Besuch der Vorbesichtigung, die unmittelbar vor jeder Auktion stattfindet. Hier haben Interessenten die Gelegenheit, das Versteigerungsgut selbst in Augenschein zu nehmen und Detailfragen an die zuständigen Sachbearbeiter zu richten.

Bieternummern

Die Auktion wird mit Hilfe von Bieternummern durchgeführt. Wir bitten die Bieter höflich, vor der Auktion ihre Bieternummer am Empfang zu verlangen.

Schriftliche Gebote

Für jedes einzelne Los einer Auktion kann ein schriftliches Gebot abgegeben werden. Das Antragsformular befindet sich am Schluss des Kataloges. Die Aufträge werden nach ihrem zeitlichen Eingang berücksichtigt. Bei gleich hohen Geboten erhält der Erstbietende das Los. Beachten Sie bitte, dass Ihre Bietaufträge spätestens 24 Stunden vor Auktionsbeginn bei uns vorliegen müssen.

Telefonische Bieter

Telefonische Bieter werden nur in einer beschränkten Zahl zugelassen, und müssen ebenfalls bis spätestens 24 Stunden vor Auktionsbeginn in schriftlicher Form der Auktion St. Moritz AG mit sämtlichen Details (Personalien, telefonische Erreichbarkeit, interessierende Lote usw.) mitgeteilt werden. Wir weisen jegliche Verantwortung von uns ab für nicht zustande gekommene Telefonverbindungen.

Online Gebote

Sie haben auch die Möglichkeit Online auf Lose zu bieten. Dazu müssen Sie nur den Button „BIETEN“ anklicken. Ihr Auftrag wird dadurch automatisch gespeichert. Nach dem Klick auf dem Button „Bieten“ können Sie sich weiter durch den Katalog arbeiten. Wenn Sie Ihren Auftrag ändern, löschen, oder abschliessen wollen, müssen Sie oben rechts auf „Auktionsauftrag“ klicken. Dort haben Sie die Möglichkeit für jedes einzelne Lot, zwischen schriftlichem oder telefonischem Gebot zu wählen. Für das schriftliche Gebot müssen Sie ein Höchstgebot definieren, für das telefonische Gebot ist dies nicht möglich, da wir Sie während der Auktion telefonisch kontaktieren werden.

Erfolgreiche Gebote, Rechnungen und Bezahlung

Wenn Ihr Gebot erfolgreich war und Sie den Zuschlag bekommen haben, erhalten Sie von uns eine Rechnung, die Sie sofort vor Ort in bar, Kredit- oder EC-Karte bezahlen. Ansonsten wird Ihnen innerhalb von drei Tagen eine Rechnung zugeschickt. Die Aushändigung der Kaufgegenstände erfolgt nach erfolgter Zahlung in bar, Kredit- oder EC-Karte oder nach bei uns eingetroffener Gutschrift.

Bieten bei der Stillen Auktion

Auf die Objekte unter der Rubrik „Stille Auktion“ kann nur schriftlich geboten werden. Sie können bis spätestens Vorbesichtigungsschluss ein Online- oder schriftliches Gebot abgeben. Dabei können Sie nicht einsehen, wo das Höchstgebot liegt. Das Objekt wird dem Meistbietenden „zum Besten“ (nächst tieferes Gebot plus ein Steigerungsschritt) zugeschlagen.